Die inneren Saboteure

 

Eure inneren Saboteure gehen einher und treten auf euren Plan mit euren Ängsten. Je mehr Ängste ihr habt, desto leichteres Spiel haben sie. Und es ist ihnen eine Freude euch immer und immer wieder auf’s „Glatteis“ zu schicken. Denn so bekommt ihr noch mehr Ängste, die eure Saboteure stärker machen und zu noch mehr Sabotage anheizen.

Ja, nun könnten wir einfach sagen: „Hört auf Angst zu haben. Lasst alle eure Ängste los und die inneren Saboteure verschwinden ebenfalls.“ Doch wir wissen, dass es so einfach nicht für euch ist.

Seit Anbeginn eurer Lebenszeit seid und werdet ihr begleitet von vielen tief sitzenden Ängsten, die euch teilweise bereits in Kindheitstagen von Erwachsenen antrainiert wurden. Es wurde euch so lange antrainiert, bis die Ängste groß und stark waren von alleine in euch und durch euch abzulaufen. Und das tun sie meist vollkommen automatisch. Oftmals seid ihr euch euren Ängsten gar nicht bewusst, weshalb es euch so schwer fällt diese überhaupt an-zu-erkennen.

Denn was ihr erkennt hat die Möglichkeit zu heilen und losgelassen zu werden.

Schämt euch nicht wegen euren Ängsten und lasst euch nicht wegen ihrer auslachen! Jeder, der über die Ängste anderer lacht hat meist noch viel, viel mehr davon, aber er hat sie tief in sich verborgen eben aus seinen eigenen Ängsten heraus.

Niemand von euch ist völlig frei von Angst. Denn sie hat für euch auch eine natürliche Schutzfunktion um euch vor möglichen Gefahren zu bewahren. Und es liegt an einem jedem selbst, wie er mit seinen Ängsten umgeht. Lässt du dich von ihnen beherrschen, überlässt du ihnen das Zepter für dein Leben? Oder beginnst du dich ihnen nach und nach zu stellen, sie anzuschauen, zu hinterfragen warum sie da sind um sie dann zu verabschieden und möglicherweise ein Geschenk zu behalten, was in den Ängsten verborgen lag?

Also seht eure inneren Saboteure als Wegweiser zu euren Ängsten. Zu den bewussten und vor allem auch zu den unbewussten. Macht die Saboteure zu eurem Reisebegleiter und trefft euch dann zusammen mit euren Ängsten an einem ruhigen, entspannten Ort und schaut, was ein  jeder zu sagen und mitzuteilen hat. Ihr werdet danach überrascht sein, welche Geschenke ihr euch gegenseitig dadurch überreichen und bereiten werdet.

Denn da es ohnehin keinen Sinn macht vor jemandem wegzulaufen oder jemanden zu bekämpfen, schon gar nicht vor und im eigenen Inneren, geht lieber diesen gemeinsamen Weg.
Lasst euch von eurer inneren Stimme, eurer Seele, eurem Krafttier, eurem Schutzengel oder von wem auch immer ihr mögt begleiten auf diesen Reisen und bittet sie um Anleitung und Führung so, wie es für euch zum aktuellen Zeitpunkt am hilfreichsten ist.

Und dann beginne deine Reise zu dir selbst wann immer und so oft du magst.

Umarme deine Ängste, umarme deine inneren Saboteure und umarme auch dich selbst!

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone