Fernseh frei und Spaß dabei ;-)

Fernseher ade

Fernseh frei

Soooooo, seid 4 Wochen bin ich nun TV frei. Kaum zu glauben aber wahr. 😉 Und es fühlt sich mega gut an. Vor Ewigkeiten hatte ich schon einmal 3-4 Wochen kein TV geschaut, was sich aber einfach so ergeben hatte. Ich hatte einfach keine Lust dazu. 😉

Und Jaaaaaa, man kann auch wunderbar existieren ohne fernsehen. Doch, wirklich, glaub‘ es mir.  😉

Dieses mal war es eine ganz bewusste Entscheidung. Wenn man sich mal überlegt, dass unser Unterbewusstsein alles, was wir im TV sehen für sich als Wahrheit annimmt und damit arbeitet, dann aber Gute Nacht. Mir wurde mehr und mehr bewusst, was ich mir damit im Grunde selbst an tue. Vom Verstand her war mir das schon länger klar, aber es fehlte eben noch etwas. Krimis zu später Abendstunde und danach soll man gut schlafen. Weit gefehlt, wen wundert es. Das Unterbewusstsein hat alles schön aufgenommen und gespeichert und nimmt das Gesehene als Realität an. So erschafft man sich dann seine ganz eigenen Krimis. Im Innen wie auch im Aussen. Und diese Energie (Angst, Wut, Verzweiflung usw.), mit der man sich auflädt, die strahlt man natürlich aus und zieht somit Dinge, Situationen oder Menschen an, auf die man doch lieber verzichten möchte. 😉 Von den eigenen inneren Krimis mal ganz abgesehen. Da wundert es mich auch nicht, dass ich oft mehr Energiefelder hatte als mein eigenes oder, dass meine Lebensenergie abgefallen war.

Diese, so wie viele andere Parameter, Blockaden usw. teste ich mit dem Armlängentest, einer kinesiologischen Testmöglichkeit bei der man sozusagen mit dem Unterbewusstsein kommuniziert, und balanciere sie nach Möglichkeit mit der Heilapotheke von Innerwise aus. Ich werde zu dem Armlängentest und zu meiner Arbeit und meinen Erfahrungen mit Innerwise zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas schreiben. Ich liebe es damit zu arbeiten und kann es jedem  empfehlen, der bereit ist in die Eigenverantwortung zu gehen. 😉

Ich bekam also vor 4 Wochen den Impuls: „So, nun ist es soweit, der Fernseher kommt weg.“ Gedacht, getan. TV abgehangen, Halterungen von der Wand entfernt (wenn schon dann richtig) und alles gut verstaut in den Abstellraum gepackt. Diese dunkle Ecke gefiel mir ohnehin nicht und der dunkle Fernseher an der Wand störte mich schon lange. Es mag so manch einen geben der sich nun denkt:“Man muss den Fernseher ja nicht direkt wegräumen. Es genügt doch ihn einfach auszulassen.“ Ja, das mag sein und das kann auch funktionieren, hat es ja bei mir auch schon. Aber ich wollte ihn diesmal einfach ganz weg haben. 😉

Zugegeben, in den ersten paar Tagen erwischte ich mich dabei, dass abends ein Gedanke kam: „So, mal sehen, was im TV kommt.“ Und ein anderer Teil in mir grinste und sagte:“ Nö, gibt’s nicht.“ 😉 Am Sonntag dachte ich dann: „Jetzt könnte ich mir doch mal ein paar Folgen Cesar Milan anschauen.“ Doch dann kam:“ Nö, den gibt’s jetzt auch nicht mehr.“  „Hmm, ob ich den Fernseher dafür nicht mal kurz wieder auspacken könnte?“ „Nee, was für ein Quatsch. Du wirst es auch ohne überstehen.“  Da musste ich wirklich schmunzeln. 😉

Da es ja glücklicherweise wieder lange hell draussen ist und ich dadurch mit meinen Hundedamen abends lange unterwegs bin, bin ich ohnehin beschäftigt. Zum anderen lese ich seit dem auch wieder mehr. Und ansonsten hat man ja doch auch immer noch genug anderes zu tun. Ich geniesse es wirklich und ich bin froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Nachrichten habe ich ohnehin seit Jahren nicht geschaut. Warum auch? Um mir etwas vorlügen zu lassen? Und letztlich sind die meisten Filme ja auch nichts anderes. Sie spielen uns etwas vor, was man ja auch als Lüge, Unwahrheit bezeichnen kann. Natürlich gibt es zum Glück auch viele wundervolle und inspirierende Filme, die meine ich natürlich nicht. 😉

Jeder der sagt er könne nicht ohne Fernseher auskommen, der belügt sich auch nur selbst. Aussagen wie:“Ja, ich weiss, was ich mir da antue. Ich würde ja gerne aber…. Jetzt dröhne ich mich mal wieder zu, ich kann halt nicht anders… usw. usw.“ Alles Ausreden. Und mit denen macht man es für sich selbst im Grunde nur schlimmer. Man macht sich selbst ein schlechtes Gewissen und veräppelt sich nur selbst. Natürlich kann übermaßiges fernsehen auch eine gewisse Form von Sucht und Abhängigkeit sein. Mir ist es vollkommen wurscht ob einer TV schaut oder nicht. Das kann er von mir aus den ganzen Tag 24 Stunden lang machen. Nur mag ich mir kein Gejammer darüber anhören. Wenn Du aufhören willst TV zu schauen dann hör auf. Und wenn nicht, dann schau‘ halt weiter aber hör‘ auf zu jammern und Dir ein schlechtes Gewissen zu machen. Akzeptiere es einfach wie es ist und fertig. Alles hat seine Zeit. So ist es mit allem. 😉 Manche Leute haben seit 10 Jahren keinen Fernseher mehr. Na und, hat mich das belastet? Nein. Ich habe TV geschaut weil ich es wollte. Und jetzt ist bei mir eben der Zeitpunkt gekommen wo ich sage, dass ich keine Lust mehr darauf habe.

Mein Hauptimpuls den Fernseher weg zu stellen war übrigens der, dass ich meine innere Stimme, meine Engel, die geistige Welt usw. besser „hören“ und wahrnehmen möchte. Das geht eben nur in der Stille. Wenn ich meinen Geist mit Krimis und ständigem TV Gequatsche volldröhne, wie soll da etwas anderes zu mir durch kommen? Und da ich in der letzten Zeit soooo viele tolle Botschaften empfange und ich immer wieder „gesagt“ bekomme: „Da geht noch mehr“, war auf einmal glasklar, dass der Fernseher weg musste. Und so zeige ich mir selbst mit „Kleinigkeiten“ was eben möglich ist, wenn ich es nur wirklich möchte und vor allem: wenn ich eine bewusste Entscheidung treffe. 🙂

Ich bin zudem tatsächlich viel entspannter. Ich schlafe abends früher, bin somit morgens eher wach und mein Unterbewusstsein muss keine Bilder und Gespräche aus dem TV verarbeiten. Mein Geist ist klarer. Was für ein Segen. 😉 Ich sitze dann manchmal abends draussen, höre dem schillernden Gesang der Vögel zu und bin einfach nur dankbar. Dankbar für diesen Frieden, die ganze Schönheit wahrzunehmen und überhaupt für alles, was war, was ist und was sich aktuell alles entwickelt. Ich könnte dann manchmal heulen vor Glück. Tränen steigen empor, einfach so. Weil ich emotional berührt bin von dem, was ich so empfinde. Es ist wundervoll, es macht Spaß und ich bin gespannt wie es weitergeht auf dieser meiner Lebensweg-Reise. 😉

In diesem Sinne… vielleicht sind meine Erfahrungen für Dich ein Impuls, eine Anregung Dir mal einen kleinen Urlaub von Deiner Fernsehzeit zu gönnen. Wer weiss….. 😉

Nachtrag – Freitag Abend 05.08.16:

Die TV freie Zeit ist wirklich richtig, richtig gut. Es kommt mir mega seltsam vor, wenn ich Leute sagen höre sie schauen nachher TV. Im ersten Moemnt denke ich dann:“Wie, was TV?“ 😉 Manch einer schaut zwar seltsam, wenn ich sage, dass ich meinen TV weggepackt habe, aber das regt ihn vielleicht auch zum nachdenken an. Wer weiss. 😉 Inzwischen habe ich auch keinen Impuls mehr irgendetwas sehen zu wollen. Also: Niemand verpasst etwas wichtiges, wenn er den Fernseher aus lässt. Ganz im Gegenteil, du entdeckst dadurch viel mehr. Nämlich dich selbst und einen viel besseren Zugang zu dir. Wenn du das gar nicht möchtest und du dich durch das fernsehen vor dir selber versteckst, dann wünsche ich dir, dass du irgendwann erkennst welch‘ toller Mensch du bist, und was alles wundervolles auch in dir steckt! 😉 Manchmal ist vieles in uns verdeckt und versteckt, aber es lohnt sich es in sich selbst wieder zu finden. 😉 Dazu ist es wichtig es auch zu wollen und eben auch in die Stille mit sich selbst zu gehen.

Merken

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone