Deine Arbeit darf Spaß machen

So soll und so darf es sein!!! 😉

Sicherlich kennst du auch all’ diese Sprüche wie z.B.: “Arbeit muss hart und schwer sein“, “Nur wenn du rund um die Uhr arbeitest, verdienst du auch etwas“, “Du kannst dir deinen Job nicht aussuchen, du musst nehmen was kommt“, “Ich gehe nicht zum Spaß arbeiten“, “Je mehr ich arbeite , desto mehr Ausgaben habe ich“… usw. usw. Die Liste kannst du wahrscheinlich noch verlängern.

Vergiss’ diese uralten und gruseligen Sprüche! Schreib’ dir all die alten Sprüche auf, die in dir rum geistern und verbrenne sie symbolisch oder übergib’ sie dem Wasser oder was auch immer. Hauptsache du sagst deinem inneren System dass dieser “Müll” ab jetzt nichts mehr in dir und deinem Leben zu suchen hat. Denn es sind meist nur die Überzeugungen anderer Menschen aber nicht deine eigenen.

Finde die “Arbeit”, deine Berufung, die dich erfüllt, die du schon immer tun wolltest, die dich begeistert, die du liebst. Und dann schreibe dir freudig und feierlich auf, dass dir deine Arbeit riesigen Spaß macht, dass sie für dich wie täglicher Urlaub ist, dass sie dich rundum glücklich macht und erfüllt und was auch immer dir sonst noch einfällt. Hauptsache es fühlt sich gut an! 😉 Und es darf so sein. Du darfst Spaß haben bei allem was du tust – jaaaa auch bei deiner “Arbeit”. Und jaaaa, du darfst auch Geld damit verdienen und auch, wenn du nicht rund um die Uhr den “Bückling” machst. (Grins, das Wort viel mir gerade ein. 😉 ) Erlaube es dir selbst! Mache eine kleine Zeremonie um das Neue in dir und deinem Leben zu begrüssen. Und dann fühle und lebe es jeden Tag. Innen wie aussen. Oft muss es erst in deinem Inneren beginnen. Denn wenn du es dort nicht glauben und fühlen kannst, wie soll es sich dann in deinem Aussen zeigen.

Es ist soooooo viel möglich in diesem unserem wunderbaren Leben. Es steckt voller Wunder und Geschenke ebenso wie jeder einzelne von uns. Wir sind alle wandelnde Schatzkästchen. 😉

Also öffne dein ganz eigenes wundervolles Schatzkästchen und lasse all die guten Dinge in deinem Leben zu.

Du verdienst es! Ooooohhh jaaaaa, aber sowas von!!!
😉

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich stimme zu, daß meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp (Newsletter Anbieter) ( more information )

(Deine E-mail wird niemals an Dritte weitergegeben. Sie dient nur der Zusendung meines Newsletters, den du jederzeit abbestellen kannst. Mehr Infos unter Datenschutz.)

4 Kommentare

  • Pete J. Probe

    Guten Morgen,
    ich bin über Bloggerin Birgit hierher gekommen, weil ich das Foto am Meer so toll finde.
    Es stimmt alles, was du schreibst. Doch leider haben so viele Leute den falschen Beruf gewählt, von dem sie finanziell abhängig sind. Deshalb empfehle ich allen jungen Menschen eine gute `Berufsberatung´, bevor sie sich entscheiden.
    Die Zeit läuft ihnen nicht weg!
    LG
    PJP

    • Ulla

      Hallihallo,
      letztlich ist jeder Schritt den wir gehen und alles was wir tun immer der Weg hin zu uns selbst. Wenn man sich dessen bewusst wird und werden darf, dann beginnt man mehr und mehr auf sich selbst und seine innere Stimme zu vertrauen. Somit bezeichne ich es selbst nicht als “Fehler” sondern alles sind Erfahrungen. Alle wichtigen Fähigkeiten für jeden einzelnen sind in uns angelegt und an die dürfen wir uns wieder erinnern. So empfinde ich zumindest meinen Weg und meine persönlichen Erfahrungen. 😉
      Herzliche Grüße,
      Ursula

  • Claudia Bäumer

    Ein sehr schöner Beitrag! Mir fällt ein inspirierender Satz ein, den mir einer meiner “Lebens”-Lehrer sagte und der mir in kniffeligen Situationen weiterhilft: Du musst Gefallen finden an dem, was du tust!”
    In diesem Sinne, alles Liebe – Claudia

    • Ulla

      Herzlichen Dank.
      Ja, den Satz “Du musst Gefallen finden an dem, was du tust!“ finde ich auch sehr inspirierend, gefällt mir sehr gut. 🙂
      Einen tollen Tag wünsche ich Dir. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Claudia Bäumer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: