Das Seelen-Spiel

 

Wenn ich mir vorstelle, dass meine Seele sich dieses Leben mit all den Erfahrungen genau so ausgesucht hat, dann wird mir immer mehr bewusst, dass alles genau so gut ist wie es war und wie es ist. Alles andere macht mein Verstand daraus.

Ich sehe es für mich so, dass wir uns unser Leben aussuchen, bevor wir auf die Erde kommen. Dort, wo wir, unsere Seele, unsere Essenz her kommt dort existiert nur Liebe, Freude, Harmonie, Fülle und Licht. Es gibt’s nichts anderes. Wir sind dort geliebt, geborgen und sehen in uns und in allen anderen Seelen und Wesen das, was wir wirklich sind. Nämlich pure Liebe.

Alles andere kennen wir gar nicht. Wut, Ängste, Selbst-Zweifel, mangelnde Selbst-Liebe usw. Wir können uns nicht vorstellen, wie es möglich sein soll sich selbst nicht zu lieben. Wie kann man sich selbst nicht lieben, wenn man doch die pure Liebe ist? Wie kann man andere Seelen nicht lieben, wenn man doch weiß, dass auch sie die pure Liebe sind? Wie kann man im Mangel leben, wenn man doch selbst die Fülle ist?

Und nun kommt die Quelle allen Seins, nennen wir sie Gott, zu uns und fragt ob wir Lust auf etwas Neues haben. Auf Spiel, Spannung, Action – auf ein Spiel aus vielen Illusionen und Phantasien. Wir bekommen viele Bilder von Möglichkeiten gezeigt sowie Erklärungen dazu. Wir verstehen gar nicht was da los ist. Wie soll es das bitte alles geben? Existiert diese komische Welt wirklich? Es ist uns unvorstellbar.

Wir bekommen auch gesagt, dass wir jederzeit wieder zu diesem unserem Ort der Quelle zurückkehren werden und das uns und unserer Seele somit niemals etwas geschehen kann. Egal, wie turbulent es auch auf der Erde für uns zugehen mag. Und egal, wie sehr uns manche Seelen in diesem irdischen Spiel auch verletzen mögen, tun sie es immer aus Liebe, da alles genau so abgesprochen ist. Ohne die anderen Seelen könnten wir dieses Spiel ja nicht spielen. Als reine Seele können wir uns nicht vorstellen wie es ist verletzt zu sein. Warum sollten wir jemand verletzten oder jemand anderes uns, das macht doch gar keinen Sinn. Noch weniger verständlich ist uns wie oder warum wir uns selbst verletzen sollten. Daher möchten wir dies hier erfahren. In dem Wissen, dass diese Seelen uns lieben, ebenso wie wir sie lieben. Und um uns als Menschen selbst lieben zu lernen.

Da wir das alles wissen, sind wir neugierig und wollen natürlich mal etwas anderes erleben und suchen uns somit ein möglichst ganz abenteuerliches Leben aus. Manche Seelen suchen sich ein eher „geschmeidiges“ Leben aus, weil sie noch etwas vorsichtig sind, doch die ganz Mutigen entscheiden sich für so richtig wilde und zum Teil auch sehr extreme Lebens-Erfahrungen. Denn alle wissen wir ja, dass uns am Ende ohnehin nichts geschehen kann.

Wir wissen auch, dass alles Wissen, was wir in der Quelle allen Seins als reine Seelen haben, uns auch auf Erden zur Verfügung steht. Wir nehmen es quasi mit als Gepäck. Ebenso ist unser mächtigstes Werkzeug unser Verstand, mit dem wir bewusst das erschaffen können, was wir haben wollen. Doch das Spiel wäre ja für uns Seelen äußerst langweilig, wenn uns dieses Wissen sofort wieder zur Verfügung stehen würde. Somit stimmen wir dem zu, dass wir diese Erinnerungen mit unserer Geburt als menschliche Wesen „vergessen“. Sie liegen vergraben unter all den Lebens-Aufgaben, unter all dem sonstigen Gepäck, was wir mit in dieses Leben bringen und unter dem, was wir hier erfahren und lernen.

Das Schöne daran ist, dass also alles Wissen in uns selbst versteckt ist, wir müssen gar nicht im außen danach suchen, wir benötigen auch niemanden dazu im außen. Doch da das in Vergessenheit geraten ist und wir als Menschen lernen, dass alles Leben nur im Außen statt findet glauben wir fälschlicherweise, dass wir auch nur dort die Antworten auf all unsere Fragen finden können. Wir glauben, dass das, was im Außen geschieht, was uns andere im Außen erzählen die Wahrheit sein muss. Denn all die Menschen haben schon so viel erlebt, alles wird zum Teil seit vielen Jahrzehnten, Jahrhunderten so gemacht, dann muss es doch so auch richtig sein.

edelsteine-seelenspiel-spiel-des-lebens-seelenbotschaft

Doch da unsere wundervolle Seele ja alles Wissen in sich trägt, erinnert sie uns mehr und mehr daran sich an dieses wieder zu erinnern. Das läuft meist über unsere Gefühle und Empfindungen ab. Fühlen wir uns schlecht oder haben bei etwas ein ungutes Gefühl, soll dies für uns ein klarer Hinweis sein, dass da etwas für uns nicht stimmig, nicht in Ordnung ist, dass es vielleicht nicht der „richtige“ Weg oder nicht die günstigste Entscheidung für uns ist.

Doch lernen wir als Menschen auch sehr schnell unseren eigenen Gefühlen nicht zu vertrauen und sie zu unterdrücken. Auch das ist alles Teil des Lebens- / Seelen-Spiels in das wir eingewilligt haben. Irgendwann bemerken wir aber, dass wir krank werden, wenn wir gegen unsere eigenen Gefühle ankämpfen, sie verleugnen und gegen sie handeln und leben. Denn wir kämpfen gegen uns selbst und wir verleugnen uns selbst und unsere Seele.

Je mehr wir also wieder lernen, uns mit uns selbst zu beschäftigen, auf uns selbst, unsere innere Stimme zu hören und ihr zu vertrauen, desto näher kommen wir uns selbst. Desto näher kommen wir den Antworten und all den Schätzen, die wir als die wundervollen Seelen die wir nun einmal sind, mitgebracht haben. Ein jeder kann da etwas völlig anderes mitgebracht haben.

Je mehr du mit deinem Leben im Fluss bist, desto näher bist du an dem dran, was durch dichin diesem Leben sein soll. Was sozusagen dein Lebens- und Seelenplan ist. Aber alles, was wir erleben gehört dazu. Wir haben die freie Wahl, die freie Entscheidungsmöglichkeit. Jederzeit. Wir entscheiden: gehe ich Weg A oder Weg B. Gehe ich Umwege oder gehe ich den geraden Weg. Laufe ich auch mal durchs Gestrüpp, riskiere ich mal etwas oder bleibe ich lieber in meinem gewohnten Komfortbereich.

Und egal was wir tun, es ist alles ok. Alles gehört dazu, alles sind Erfahrungen die unsere Seele machen möchte. Sie möchte sich erfahren durch uns. Sie möchte sich an sich selbst erinnern durch uns. Wir sind sie, wir sind eins. Somit wollen wir uns schlussendlich immer nur an uns selbst, an unsere wahre Essenz erinnern, die wir wirklich sind.

Ich liebe dieses Thema und könnte da nun noch Ewigkeiten weiter schreiben. Aber vorerst belasse ich es dabei. 😉

Alles, was ich hier schreibe sind lediglich meine Empfindungen, meine eigenen Vorstellungen. Wer weiß, vielleicht ist alles auch nur ein erfundenes Märchen. 😉

Was auch immer diese Zeilen bei dir machen, in dir bewirken; was auch immer du von dem gelesenen halten magst – es ist alles ok. Vielleicht schreit alles in deinem inneren laut los, du bekommst ein knallrotes Gesicht, fängst an zu zetern und zu wettern und möchtest am liebsten explodieren. Du wehrst alles ab und bezeichnest es als was auch immer. 😉
Vielleicht erinnert sich deine Seele aber auch an etwas, was dir zeigt, das etwas Wahres an diesen Worten sein könnte. Vielleicht erlebst oder fühlst du es ähnlich und hast da schon deine ganz eigenen Erlebnisse gemacht. Deine Seele kennt letztlich die „Wahrheit“, denn alle Seelen kommen aus ein und derselben Quelle. 😉

Wie auch immer es sein mag: nichts im außen kann uns triggern, was nicht in unserem inneren ist. Alles und jeder im außen ist letztlich immer nur ein Spiegel für uns, der uns zeigen möchte was wir vielleicht lieber nicht sehen möchten. Doch im Leben dauerhaft „Blinde-Kuh“ oder „Taube-Nuss“ zu spielen macht doch wirklich überhaupt keinen Spaß. 😉

Mögen diese Worte und Zeilen für dich die Inspiration, Motivation und Erinnerung sein, die du genau jetzt benötigst während du dieses hier liest.

 

Ich danke dir für’s lesen und wenn du magst, schreib mir gerne deine Erfahrungen oder Gedanken dazu. 😉

 

Unser Seelen-Weg

Sehe, höre und fühle deine Wahrheit

 

Merken

Merken

Merken

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone