Dein Leben aus der Vogelperspektive

 

 

Sicherlich kennst auch du den Spruch: “Du siehst vor lauter Wald die Bäume nicht”; oder die Aussage: “Du bist betriebsblind”. Manchmal könnte man auch glauben wir hätten Scheuklappen an, vor allem, wenn es um unsere eigenen Themen und Situationen geht.

Ja, so ergeht es uns allen sicherlich immer mal wieder während unseres Lebens. Und das ist sozusagen typisch menschlich. 😉

Doch während wir uns auf ein vermeintliches “Problem” konzentrieren drehen wir uns noch mehr in der Spirale des “nicht erkennen können/wollen” da wir uns nur auf das fokussieren was wir eben sehen können (wollen). Und in diesen Momenten sehen wir in allererster Linie ein oder auch mehrere vermeintliche Probleme. Wir bedauernd uns, bemitleiden uns selbst, reden mit anderen über unser Problem und wiederholen so alles immer und immer wieder. Im außen mit anderen Menschen und noch viel mehr im inneren in unseren Gedanken. Alles dreht sich um das Problem und wie wir es doch bitte möglichst schnell loswerden können. Doch so einfach ist es meistens nicht. Oder vielleicht doch?

Die Frage ist doch, welchen Ansatz wir verfolgen. Wenn es der bleibt, dass wir uns ausschließlich nörgelnderweise mit all unserer Energie auf unser “Problem” fixieren, dann wird sich dieses Problem gar noch verschlimmern und auf Dauer noch andere “Probleme” nach sich ziehen.
Somit wird doch schnell klar, dass diese Verhaltensweise uns bei unserem Dilemma nicht helfen wird, oder?

 

Sieh’ deine “Probleme” als Symptome

Mir kam vor kurzem der Vergleich in den Sinn, dass “Probleme” lediglich Symptome sind. Behandeln wir also nur die Symptome bleibt die tatsächliche Ursache, aus der heraus sie entstanden sind, dennoch bestehen. Verschließen wir die Augen vor unseren Problemen ist es so, als würden wir über die Symptome ein Mäntelchen legen. Natürlich können wir uns selbst versuchen einzureden, dass die Symptome weg sind weil wir sie (vorerst) nicht mehr sehen. Doch auch hiermit ist die Ursache nicht erkannt und nicht behoben. Somit werden vermutlich weitere Symptome auftreten mit dem einzigen Ziel: sich der tatsächlichen Ursache zuzuwenden. In all diesen Fällen sind WIR SELBST die Ursache! Bzw. die Ursache liegt in uns selbst.

Unser Denkweise, unser Verhalten, der Umgang mit uns selbst und mit anderen usw. Ist dies alles nicht im Gleichgewicht, sind wir also selbst nicht in Balance, nicht in unserer Mitte und gehen wir einen Weg der nicht unser eigener ist (folgen wir dem Weg anderer weil sie es so bestimmt haben), dann reagiert unsere Außenwelt und auch unser Körper mit entsprechenden Symptomen um uns dadurch zu helfen, unseren Blick wieder nach innen zu werfen. Zumal eben dort auch unsere Antworten und Lösungen verborgen sind. Und zwar die, die jeweils für uns selbst die passenden sind! Die Lösungen anderer, mögen sie auch noch so großartig erscheinen, müssen nicht gleichzeitig auch deine besten Lösungen sein. Kompromisse, Fremd- und Eigen-Manipulation, Lebens-Lügen uvm. bringen uns nur von unserem eigenen Lebens-, und Seelen-Weg ab.

 

 

“Probleme” im außen sind lediglich die Erinnerung unserer Seele, dass wir nicht auf unserem eigentlichen Weg sind, dass irgendetwas nicht so ist, wie es für uns möglicherweise das beste ist, das beste sein könnte.

Doch was kann uns denn nun wirklich helfen? Wie finden wir aus unserem eigenen inneren dunklen Wald hinaus ins Freie, ins Licht um zu erkennen was wirklich ist? Ist es wirklich so schlimm, dramatisch und aussichtslos wie es uns gerade erscheinen mag? Glauben wir wirklich, dass dies das größte Problem aller Zeiten ist, was überhaupt nicht zu bewältigen ist?

In unserer eigenen kleinen Welt kann einem das schnell so erscheinen und sehr schnell kann es für uns in dieser Welt sehr eng und unangenehm werden. Wir glauben keinen Ausweg zu haben, können ihn vor lauter Wald nicht sehen. Möglicherweise glauben wir im schlimmsten Fall auch, dass wir es eben so verdient haben, dass es so sein muss! DAS sollten wir gaaaaanz schnell aus unserem Verstand streichen, denn das ist mit einer der größten Lebens-Lügen seit Menschheitsgedenken. Bisweilen wird sie leider noch (meist unbewusst) von Generation zu Generation weitergegeben.

Doch glücklicherweise leben wir jetzt in Zeiten wo immer mehr Menschen beginnen bewusst zu leben, sich bewusst mit sich selbst, ihrem inneren, ihren Schattenseiten und ihrem ganzen Potenzial zu beschäftigen. Denn wir alle sind soooo viel mehr als wir es auch nur ansatzweise glauben. Die göttliche Wahrheit stellt alles in den Schatten was wir bisher über uns selbst geglaubt haben. Ja, es könnte sogar sein, dass wir (schmerzlich) erkennen, in welcher Lebens-Lüge wir bisher unser Leben verbracht haben.

Doch all dies ist eben Teil unseres Lebens-Plans. Wir erinnern uns daran, wer wir wirklich sind. Und dazu gehört eben zuvor, dass wir uns als jemand erfahren, der wir nicht sind. Ohne das eine können wir das andere nicht erkennen. Und wir leben nun einmal in der Dualität, nichts existiert ohne das Gegenteil.

 

Wie ist das also nun mit einem Perspektivenwechsel?

Wann immer dich Probleme, Herausforderungen zu erdrücken scheinen, dir die Luft zum atmen nehmen, dir deine Lebens-Energie abzapfen: wechsle so gut es dir möglich ist die Perspektive auf deine Situation! Entscheide dich ganz bewusst dazu und lenke deine Aufmerksamkeit ganz gezielt auf eine neue Perspektive. Denn mit deiner bisherigen Sichtweise wirst du dich nur weiter im Kreis drehen, das hast du oft genug in deinem Leben mitgemacht.

 

Eine Reise auf den Schwingen des Adlers

Stelle dir vor, du würdest mit einem stolzen, wunderschönen Adler durch die Lüfte schweben. Fast lautlos und leicht gleitet ihr dahin uns betrachtet von oben, aus sicherer Entfernung alles, was sich dort unten bei den Menschen abspielt. Du siehst aus dieser Vogelperspektive dein eigenes Leben. Du siehst ohne Anstrengung alles bis ins kleinste Detail. Alles was einst wahr und alles was ist. Ja, du kannst sogar sehen wie es sein wird – je nach deinen bewussten Entscheidungen.

Du weißt, dass alles in deinem Leben nur Erfahrungen waren und deinem eigenen Wachstum dienen. Egal ob eine Erfahrung schmerzhaft oder voller Freude wahr, sie dienten deinem Wachstum, deinem erkennen wer du bist, was du möchtest, was und wer dir gut tut und was deine Aufgabe in diesem Leben ist.

Du spürst die Wärme des Adlers und seine weichen Federn. Er zieht mit dir seine Kreise hoch oben in den Lüften und du nimmst in dir ein angenehmes Gefühl von Freiheit wahr. So, wie du es bisher noch nie gespürt hast. Freiheit, hier oben in sicherer Entfernung zu deinem Leben. Du musst nicht immer nur mitten drin stehen. Du kannst dich jederzeit auf den Rücken des Adlers schwingen und mit ihm zusammen in die Lüfte hinauf schweben um dein Leben aus der Vogelperspektive wahrzunehmen.

Von hier oben, in sicherem Abstand kannst du viel mehr erkennen und wahrnehmen als wenn du mitten in deinen Sorgen steckst und deine Ängste dir Fesseln anlegen.

Betrachte in aller Ruhe und solange du möchtest dein gesamtes Leben oder einzelne Bereiche und Themen aus dieser Perspektive. Durch diesen bewussten Perspektiven Wechsel öffnest du dich und dein Bewusstsein und bist bereit zu erkennen, was du möglicherweise bisher nicht wahrgenommen hast. Frage dich, was für dich in dieser Situation jetzt wichtig ist. Was darfst du lernen? Worum geht es wirklich? Was darfst/solltest du tun? Welche Möglichkeiten bieten sich dir zur Verbesserung deiner Situation?

Stelle Fragen die sich auf die Lösungen ausrichten. Sie sind kraftvoll und helfen dir in der Vogelperspektive zu bleiben.

Es kann sein, dass du augenblicklich deine Lösung erkennst, dass du erkennst worum es wirklich geht, was du möglicherweise lernen sollst. Es kann aber auch sein, dass die Antwort etwas auf sich warten lässt aber wisse, sie ist da. Die Antwort auf deine Fragen und die Lösungen für deine Themen sind bereits in dem Augenblick da, indem du die Frage gestellt hast und indem das vermeintliche Problem aufgetaucht ist.

Frage dich, was dein Geschenk in dieser Situation ist. Stelle dir vor, wie du gestärkt und voller Selbstvertrauen aus dieser Situation hervorgehst. Sieh’ dich dort unten wie dieses aktuelle Thema lange hinter dir liegt und du glücklich deinem ganz eigenen Herzens-Weg folgst.

Alles ist bereits da, alles ist IN dir. Ja, Impulse und Antworten können auch von außen kommen, doch wenn du beginnst dich bewusst mit deinem inneren Wesen, deiner inneren Weisheit zu verbinden wirst du Antworten erhalten auf alles, was du wissen möchtest. Die Frage ist also nicht, ob du Antworten erhältst sondern, ob du bereit bist sie zu hören, sie wahrzunehmen. 😉

 

 

Erhalte deine persönliche Seelen-Botschaft:

 

 

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest8Share on Google+0Share on Facebook6Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone