Sei mutig trau dich und geh los

 

Sei mutig, trau dich und geh los

 

Was würdest du gerne tun? Was schiebst du schon so lange auf oder stellst es hinten an, weil alles andere ja soo viel wichtiger ist? Welche Ausreden hast du um dich von der Erfüllung deiner Wünsche abzuhalten? Worauf wartest du noch? Wie lange willst du noch warten? Wann tust du es endlich?

Niemand, wirklich niemand hält dich davon ab – außer DU SELBST! Und zwar ist es dein Verstand, dein Ego welches mal wieder Kapriolen schlägt und dir mit den unterschiedlichsten Glaubenssätzen Angst einjagen möchte. Es erzählt dir was doch alles schief gehen kann, warum du es besser nicht tun solltest, warum du besser in deiner “Komfortzone” bleiben solltest die aber für dich gefühlt schon lange keine mehr ist.

Du sehnst dich danach weiter zu gehen, neue Erfahrungen zu machen. Du spürst tief in deinem Herzen, dass  draußen in der Welt noch soooo viel mehr auf dich wartet von dir entdeckt und gelebt zu werden.

Das angstvolle Ego raunzt dir zu:” Na aber hier ist es doch auch ganz schön, sei froh dass du das alles hier hast. Wer weiß wie es woanders ist. Was machst du, wenn alles schief geht, wenn es ein Reinfall ist? Was, wenn andere dich auslachen, dich nicht verstehen können und du nachher alleine da stehst?!”

Soll ich dir mal etwas sagen? Ich kenne all diese Sprüche des Ego’s in und auswendig! Und auch ich bin schon tausende male darauf hereingefallen, habe mich von der Angst abhalten lassen weiter zu gehen, etwas zu wagen. Und dass obwohl ich früher das komplette Gegenteil war. Als Widder mit dem Kopf durch die Wand. Egal, was irgendeiner von mir dachte, immer furchtlos voran ohne groß darüber nachzudenken. Ich habe einfach mein Ding gemacht. Ja, das war vielleicht nicht immer alles klug, aber ich habe mich nicht von meinem Ego aufhalten lassen. Mein damaliger Widder-Sturkopf war vermutlich wesentlich stärker als das Ego. Da hatte wohl das Ego Schiss. 😉 Irgendwann hat das Ego sich so eingenistet und aufgeplustert, dass es teilweise noch heute, je nachdem um was es geht, leichtes Spiel mit mir hat. Es redet so lange auf mich ein bis dass ich das Gefühl habe es wäre wirklich besser für mich auf es zu hören und alles zu belassen so wie es ist.

Doch ich werde innerlich immer unruhiger, ja teilweise richtig wütend, weil ich keine Lust mehr habe mich von mir selbst ablenken zu lassen. Ich habe keine Lust mehr mir einreden zu lassen was doch alles schreckliches passieren kann und was denn wäre wenn ich auf einmal alleine da stehe.

Denn genau damit kann mich das Ego doch wirklich nicht mehr schocken. Bei allem was ich in meinem Leben schon erfahren habe, was ich als Kind gemeistert habe, wie oft ich im Leben schon alleine war, mich durch’s Leben “gekämpft” habe… Immer wieder bin ich aufgestanden und es ging weiter. Immer! Und trotz so unendlich vieler Schwierigkeiten bzw. Herausforderungen haben sich immer wieder so wundervolle Chancen und Möglichkeiten ergeben, Wunder, Geschenke auf allen Ebenen die ich erfahren habe.  Also WAS bitte will mein Ego mir da noch groß vom Leben erzählen? All die Ängste die es in mir schüren möchte kenne ich, weil ich sie schon selbst erfahren habe. Ja, daran will es mich erinnern, es will mir sagen, dass ich mich doch so sicherlich nie wieder fühlen möchte.

Ja möglicherweise nicht, aber wenn doch kann ich damit umgehen! Meine Gefühle können und wollen mir nichts anhaben. Somit ist es für mich nicht mehr der richtige Weg mich deshalb von neuen Erfahrungen, Herausforderungen abzuschirmen. Der richtige Weg für mich ist es das Geplapper meines Ego’s zwar zur Kenntnis zu nehmen und genau deshalb die Schritte zu gehen von denen ich in mir fühle, dass sie jetzt für mich wichtig sind.

Und ich entscheide mich ganz bewusst für die LIEBE!

Ich brauche keine Angst vor der Liebe zu haben. Alles was mich bisher geängstigt hat war das, was mir irrtümlicherweise eingeredet wurde was Liebe sei. Doch das alles hatte nichts mit Liebe zu tun! Liebe verletzt, manipuliert, unterdrückt und ängstigt nicht. Und somit lasse ich mir von meinem Ego-Verstand auch nicht länger einreden ich müsste Angst haben vor der Liebe. So manches wovor ich möglicherweise Angst haben “müsste” habe ich bereits erfahren. Da das alles nichts mit Liebe zu tun hatte möchte ich ab sofort erfahren was Liebe WIRKLICH ist. Ich lade die Liebe ein in mein Leben, in mein Innerstes in mein ganzes Sein. Mag sie sich in mir und aus mir heraus entfalten und überfließen in alles und jeden was und wer mich umgibt. Und auch mein inneres Kind ist in Sicherheit, getragen und genährt von unserer eigenen Liebe die wir sind!

Das bei allem Neuen, Unbekannten ein Kribbeln, eine Aufregung und sicherlich auch ein Funke Unsicherheit in einem steckt ist vollkommen normal und ich finde es gehört auch dazu. Wenn wir es vielmehr als eine Art Lampenfieber, Vorfreude ansehen bekommt es doch gleich eine ganz andere Energie.

Die Energie der Angst lähmt uns, hält und fest, hindert uns am weitergehen.

Die Energie der Vorfreude lässt uns mutig die nächsten Schritte gehen. Wir vertrauen, dass sich alles weitere dann zeigen wird, dass wir auch hier wichtige Erfahrungen sammeln werden. Das wir uns auch hier ein Stück weit wieder selbst entfalten. Wir müssen nicht immer wissen wie sich alles genau entwickeln wird, wie alles von statten gehen wird. Dazu haben wir einen viel zu begrenzten Blick und können dadurch nicht das große Ganze sehen.

Unsere Aufgabe ist es uns selbst gegenüber ein großes, kraftvolles, liebevolles JA zu sprechen. JA zum weitergehen. JA zu den nächsten Schritten. JA zu allem was auch immer sich zeigen wird. JA zum Unbekannten. JA zu allem Neuen. Und auch JA dazu, wenn alles nicht so rund läuft wie wir es uns vorgestellt haben.

Ich empfinde es so, dass wir wieder viel mehr lernen dürfen zu SEIN. Einfach nur zu SEIN. Das Loslassen der Kontrolle, die einem sämtliche Kräfte verschlingt. Unsere HINGABE an das Leben. VERTRAUEN in das was ist und sein wird. Alles steht bereits für uns bereit und wartet nur auf unser inneres, tiefes, ehrliches JA!

Und vor allem braucht es unser tiefes JA zu UNS SELBST!

Und somit werde ich für ein paar Tage in ein kleines Abenteuer starten. Für manch anderen wäre es keine große Sache, aber genau das ist unwichtig – für mich. Für mich geht es darum aus meinen eigenen Ego-Grenzen heraus zu treten. Etwas zu wagen trotz dem ganzen Mist, den mein Ego mir einredet mit den dazugehörigen “Ängsten”. Ich fühle schon so lange, dass es für mich wichtig ist solch einen Schritt zu wagen. Es geht einfach darum es zu TUN. Ich weiß, dass es mich stärken wird, dass es mir gut tun wird und ich danach mega stolz auf mich bin. Und es ist sicherlich auch mit ein wichtiger Schritt für alles was darauf folgen wird. Somit werde ich die Tage für mich genießen, mich mir selbst, meinen Prozessen und allem was sein wird hingeben und einfach nur SEIN mit mir selbst. 😉 Also:

 

TRAU DICH! Sei mutig und vertraue dir selbst! Du kannst es und du schaffst es!

 

 

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich stimme zu, daß meine persönlichen Daten übertragen werden an MailChimp (Newsletter Anbieter) ( more information )

(Deine E-mail wird niemals an Dritte weitergegeben. Sie dient nur der Zusendung meines Newsletters, den du jederzeit abbestellen kannst. Mehr Infos unter Datenschutz.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: