Spuren von Liebe

 

Mit diesem wunderschönen Zitat, welches einer meiner Lieblings-Zitate ist, wünsche ich euch allen ein wunderschönes und erholsames Wochenende. 😉

Sorgt gut für euch, gerade in den aktuell recht turbulenten Transformationsprozessen. Da darf ruhig auch mal etwas liegen bleiben. Keine Sorge, es bleibt ja brav für euch liegen. 😉

So vieles, was gerade, vor allem innerlich, abläuft. Es ist teilweise mit Worten gar nicht zu beschreiben. Es fühlt sich an, als würde man teilweise mehrmals am Tag „sterben“. Doch es sind alles alte Hüllen, alte Vorstellungen, alte Muster, die alle nach und nach abbröckeln. Und manchmal stürzt dann auch mal richtig etwas in sich zusammen. Bei manchen ist es „nur“ innerlich und bei vielen anderen sowohl innerlich wie auch äusserlich. Aber das eine zieht dem anderen eben nach, gleicht sich sozusagen an.

Manches mal hat man das Gefühl alles geht nur innerlich von statten und im außen ist völliger Stillstand und gar nichts geht weiter. Aber es gibt keinen Stillstand. Alles bewegt sich immer und ständig, auch dann, wenn wir es mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen können.

Ich bin froh zu wissen, dass es mir aktuell nicht alleine so geht, dass es eben zu den aktuellen Transformationen in denen wir uns befinden dazu gehört. Das macht es zwar nicht unbedingt „leichter“ aber vieles ist doch besser zu verstehen. So viele Informationen die in letzter Zeit zu mir finden um mich in diesem, meinem ganz persönlichen Prozess, auf meinem ganz persönlichen Weg zu unterstützen und zu begleiten.

Sei es von meiner lieben Seele oder von lieben Seelen im außen, die mir durch Erinnerungen, Inspirationen, Informationen uvm. helfen meinen Weg vertrauensvoll weiter zu gehen. Hin und wieder frage ich mich natürlich auch: „Ist das alles so richtig? Was ist, wenn du völlig auf dem falschen Dampfer bist und alles nur deine eigenen Hirngespinste sind?“ Aber letztlich sind dies Fragen meines Verstandes, der natürlich mit alledem, was aktuell geschieht überhaupt nichts anfangen kann.

Ich glaube, bei ihm leuchten seit ein paar Wochen alle Alarmglocken in knallrot und er ist wie ein HB –  Männchen völlig aus dem Häuschen. Zumal ich nicht mehr auf ihn reagiere wie früher. 😉 Zugegeben, er ist sehr trickreich und erwischt mich natürlich so manches mal, wenn ich überhaupt nicht damit rechne. Aber nun gut, auch daraus lerne ich und es ist ja gut, dass er da ist. Sonst würde ich vermutlich völlig abschnallen. 😉

Auch wenn ich manches mal glaube auf die Dinge keinen Einfluss zu haben, habe ich mir, in der Rückschau betrachtet doch alles genau so selbst gewählt. Ich selbst wollte diesen Weg gehen. Ich selbst habe mich dazu entschieden alle vermeintlichen „Sicherheiten“ zu beenden um somit auch Abhängigkeiten zu beenden, um frei sein zu können. Und das ohne jegliches Auffangnetz, ohne Ab-Sicherung oder sonstiges. Ich habe mich sozusagen für den „freien Fall“ entschieden. Das fallen lassen in mich selbst, in meine Essenz. Auch, wenn ich aktuell wohl nur eine minimale Ahnung habe, was das alles wirklich bedeutet. 😉

Im außen sieht es danach aus, als würde ich alles verlieren, nach und nach. Kein Stein bleibt mehr auf dem anderen. Viele Situationen, die ich vor vielen Jahren ähnlich schon einmal durch-lebte und die mich damals an den Rand der völligen Verzweiflung brachten.

Doch diesmal mag es äußerlich ähnlich sein, aber etwas ganz entscheidendes ist diesmal vollkommen anders: ICH. Ich bin anders. Mein Bewusstsein ist ein völlig anderes. Mein Umgang mit dem was gerade geschieht ist ein völlig anderer. Das bedeutet nicht, dass ich nicht auch Ängste habe. Ängste in Kürze den Strom und das Telefon abgestellt zu bekommen. Ängste in Kürze die Wohnung zu verlieren und dann auf der Strasse zu sitzen. Ängste für meine Tiere und für mich nicht genug zu essen zu haben.

 

es-gibt-nur-eine-wichtige-zeit-hier-heute-jetzt

Aber auch hier mischt sich eben der Verstand ein mit seinen Horrorszenarien. Ich glaube einfach für mich daran, dass sich alles zum Guten entwickeln wird, auch, wenn vieles für mich noch nicht sichtbar ist. Ich folge eben dem Ruf meines Herzens, dem Ruf meiner Seele. Und sie werden mich ganz sicher an einen besser Ort führen, zu passenderen Möglichkeiten. Eben dorthin wo meine Seele sich völlig frei entfalten kann. Denn dazu ist sie hier.

Und ein „zurück“ ist für mich keine Option. Denn wohin auch zurück? Zurück in alte Muster, in Abhängigkeiten, in die Selbst-Verleugnung, in ein Meer aus Lügen, Verstellungen und Machenschaften? Oooooh nein! Egal wie schwierig es aktuell auch sein mag, ich bin nicht umsonst soweit gegangen. Und immerhin habe ich es bis hierher geschafft. Welchen Sinn hätte meine Entwicklung, mein ganzes Tun, wenn ich nun aufgeben würde. Und was würde ich aufgeben? Doch letztlich mich selbst. Und auch das habe ich früher oft genug getan.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen mir selbst näher zu kommen. Mir selbst, meinem wahren Sein und meiner wahren Essenz. Und all das ist eben mit dem Verstand nicht zu begreifen und das muss auch nicht sein. Meine Seele kennt ihren Weg. Sie hat sich dieses Leben, diese Erfahrungen und auch die aktuelle Zeit ausgesucht. Und sie wie auch ich sind immer verbunden mit der Quelle, wir sind also immer in Sicherheit, was auch immer im außen geschehen mag.

Vieles darf jetzt nochmal angeschaut werden um endlich zu heilen und losgelassen werden zu können. All die „ollen Kamellen“ die in dem neuen Leben nichts mehr zu suchen haben. Ja, das schmerzt, ja, das ist anstrengend, ja, am liebsten möchte man auch manches mal alles hinschmeissen. Aber diese Stimme im inneren, das Gefühl der Liebe, der Stille, der Vorfreude, das Vertrauen in die Schöpfung und in mich selbst ist dennoch größer und stärker.

Und so bin ich sehr gespannt, wie sich alles weiter entwickeln wird und wo meine Lebens-Reise mich hinführen wird. Ich vertraue darauf, dass meine liebe Seele mir weiterhin mit Inspirationen zur Seite steht, damit ich verstehe warum all dies derzeit geschieht.

Und ebenso vertraue ich darauf, dass der liebe Gott mir helfen wird mit Engeln, in Form von Menschen, Situationen, Möglichkeiten usw., dass sich alles zu meinem höchsten Wohl sowie in Liebe und Frieden entfalten wird.

Zum Abschluß kommt mir in den Sinn, dass ich und auch wir alle, die sich aktuell in diesem Tranformations-Prozess befinden den Weg der Liebe gehen. Den Weg der Liebe zu uns selbst.

Herzliche Grüße von Seele zu Seele,

Ursula

Ja, das war ein kleiner Einblick in mein derzeitiges Leben. Und dabei wollte ich lediglich das wunderschöne Zitat online stellen und euch ein schönes Wochenende wünschen. Nunja, aber ich folge meinen Impulsen. Alles hat seinen Sinn auch, wenn wir diesen oft erst im Nachhinein erkennen und verstehen. 😉

Merken

Merken

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest0Share on Google+0Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone