Versteckst du dich vor deinem Leben?

 

Versteckst du dich vor deinem Leben?

 

Ist dir dieser Gedanke jemals zuvor gekommen?

Du warst nah dran. So oft dachtest du dich vor dir selbst, deinem Licht und vor anderen Menschen zu verstecken. Doch was, wenn ich dir sage, dass du dich vor deinem eigenen Leben versteckst? Je tiefer dich diese Aussage berührt, je stärker du darauf reagierst, desto mehr erkennst du die Wahrheit in meinen Worten.

Lasse alle in dir auftauchenden Gefühle zu, es ist ok. Sie dürfen da sein. Zu lange hast du versucht sie zu unterdrücken. So lange hast du versucht gegen sie anzukämpfen. Ein sich immer wiederholender Kampf gegen dich selbst UND gegen dein Leben.

Du weißt, warum du dich vor deinem Leben versteckst. Es war nicht immer so. So viele Erfahrungen und Erlebnisse die dich tief in deinem Herzen verletzt haben. Zurückweisung, Ablehnung, Ausgrenzung die dich so sehr schmerzten, dass du begonnen hast dich zu verstecken. Oft ohne, dass du dir dessen bewusst warst. Aus deinem Versteck heraus hast du begonnen dein Leben um dein Versteck herum zu gestalten. Doch dein Versteck hast du immer behalten.

Die Zurückweisung, Ablehnung, Ausgrenzung die du selbst erfahren hast, lässt du auch heute noch immer wieder in dir auf-leben, in dem du dich selbst vor anderen zurück ziehst, sie und somit dich selbst vor dir und deinem Leben ausgrenzt und ablehnst. Du ziehst dich zurück in dein Versteck und glaubst von dort aus dein Leben gestalten zu können.

Sicherlich funktioniert das auch, jedoch nicht ohne diverse Begrenzungen die du dir selbst auferlegst. Dein Leben zieht an dir vorbei während du dich in deinem Versteck in vermeintlicher Sicherheit glaubst. Doch kannst du in deinem Versteck wirklich sicher sein? Wenn es nur einen Ausgang gibt und dieser zugestellt ist, fühlst du dich dann immer noch sicher?

Verstehst du? Du bist deine eigene Gefangene in deinem selbsterichteten Versteck.

In diesem Versteck gibt es immer nur dieselben Wege, Ecken und Erfahrungen. Vielleicht kommt mal etwas Neues, wenn du dich für kurze Zeit aus deinem Versteck hinaus wagst. Da du die meiste Zeit jedoch in deinem Versteck verbringst, wird dir das Leben niemals all das bieten können, was es dir zu geben hat.

Was lässt dich in deinem Versteck bleiben? Was ist in dir (zwischenzeitlich) so stark (geworden), dass du lieber in deinem beengten Versteck bleibst, als dieses ein für alle mal zu verlassen und Teil deines eigenen Lebens zu sein, dich dem Leben zu stellen und zu zeigen? Wovor hast du solche große Angst? Warum gestattest du der Angst dich als Gefangene in deinem eigenen Leben/ in deinem Versteck festzuhalten?

 

Deine Angst ist der Türsteher vor deinem Versteck. Du lässt deine Angst bestimmen, wer sich deinem Versteck nähern darf und wer nicht. Du lässt sie entscheiden, welche Erfahrungen und Erlebnisse sich in deinem Leben ereignen und welche nicht. Ihr Auftrag, den du ihr selbst gegeben hast ist der, alles möglicherweise schmerzhafte von dir fernzuhalten! Doch ohne dir dessen bewusst zu sein hältst du somit auch alle freudvollen, glücklichen, wundervollen Erfahrungen und Erlebnisse von dir fern. Ja, du erlebst sie schon in gewisser Form, aber auch nur so, wie du und deine Angst sie zulasst.

Denn zu viel Glück, Freude und Liebe schätzt deine Angst als zu bedrohlich für dich ein und hält sie entsprechend von dir und deinem Versteck fern. Erkennst du die sich wiederholenden Ereignisse und Erfahrungen in deinem bisherigen Leben?

Du sehnst dich nach Neuem. Dein Herz, deine Seele, dein eigenes Licht weisen dir den Weg in die Freiheit, hinaus aus deinem Versteck. Sie ebnen dir deinen Weg in Liebe. Deinen Herzens- und Seelen-Weg!

Doch du weißt sehr genau, dass DU SELBST die Schritte auf diesem Weg gehen musst. Es nützt nichts, wenn die wundervollsten Seelen dich auf deinem Weg begleiten und auf dich warten, wenn du weiterhin in deinem Versteck bleibst und immer wieder dorthin zurück läufst, alle Türen und Fenster verschließt und hoffst, dass dich niemand verletzt.

Bitte verstehe wenn ich dir sage, dass die Liebe dich niemals verletzten wird und sie dich auch NIEMALS verletzt hat!!!

Alles, was Verletzungen und Schmerz in dir verursacht hat, war niemals die Liebe! Es war alles, was NICHT Liebe ist.

Doch all diese Erfahrungen, so schlimm und schmerzhaft sie für dich einst gewesen sein mögen; auf Seelenebene sind sie immer aus bedingungsloser Liebe heraus entstanden. Du weißt es. Deine Seele weiß es. Alle Seelen wissen dies.

Fühle die Worte in deinem Herzen und in deiner Seele. Nichts geschieht jemals ohne das Einverständnis einer anderen Seele. Auch wenn dein menschlicher Verstand dies nicht begreifen kann (was auch nicht notwendig ist), fühle die Wahrheit IN dir selbst. Du weißt um all dies. Du weißt noch so viel mehr. Der Zugang zu deinem Wissen ist lediglich durch deine Angst vor dir verschlossen. Hin und wieder fließt etwas davon zu dir hindurch, doch deine Angst nimmt ihren Job als Türsteher sehr ernst.

Benötigst du deine Angst, diesen Türsteher wirklich noch? Hast du nicht inzwischen soviel über dich und dein Innen-Leben gelernt? Hast du nicht inzwischen schon so viel Vertrauen in dich selbst und das Leben, dass du dir zutraust deinen Türsteher Namens Angst zu “feuern”?

Lasse deine Angst, deinen Türsteher mit Dankbarkeit, Kraft, Mut und Liebe los.

Bedanke dich bei ihr, denn sie hat dir all die vielen Jahre/Jahrzehnte ihre treuen Dienste geleistet. Sie hat dich immer beschützt genau so, wie du es wolltest.

Doch du weißt, wenn du wirklich an deinem Leben teilhaben möchtest und neue Erfahrungen erleben möchtest, du diesen Schritt gehen darfst und dir nun neue Gefährten an deine Seite stellen darfst. Jemanden, der dich in Liebe auf deinem Weg begleitet, der treu und aufrichtig an deiner Seite geht. Jemand, der schon immer da war, dem du aber bisher zu wenig Bedeutung und Vertrauen geschenkt hast.

Stelle die Liebe und das Vertrauen an deine Seite und lasse dich von ihnen begleiten, führen und leiten. Liebe und Vertrauen werden dir immer den für dich richtigen Weg weisen, sie werden dich zu den für dich wichtigen Erfahrungen begleiten, wie auch immer diese sein mögen. Durch dein Vertrauen wirst du jede Situation vertrauensvoll meistern. Du wirst erkennen, dass du nicht alleine bist und niemals wirklich alleine warst auch, wenn du dies oft so empfunden hast.

Dein altes Versteck brauchst du jetzt nicht mehr. Reiche Liebe und Vertrauen deine Hände und verlasse dein altes Versteck. Nach wenigen Schritten und deinem Blick zurück erkennst du, dass es sich aufgelöst hat. Du brauchst es nicht mehr.

Ja, jetzt bist du frei. Du stehst mit beiden Beinen feste in deinem Leben voller Selbst-Vertrauen und Selbst-Liebe. Richte deinen Blick nach vorne und gehe deinen eigenen Weg. Vertraue dir selbst. Genieße deine Freiheit.

Hinterlasse deine Spuren in diesem Leben, in den Herzen der Menschen und in dieser Welt.

Du bist großartig und all dein Tun ist soooo wertvoll!

* * * * * * * * 

 

 

Ich habe diese Seelen-Botschaft bereits Mitte November empfangen und sie hat mich sehr, sehr tief berührt. Während des Schreibens sind mir die Tränen nur so gelaufen. Und auch jetzt, wenn ich sie wieder lese berührt sie mich immer noch sehr tief in meinem Inneren. Es sind Worte der Seele für die Seele und genau dort “wirken” sie und setzen “Heilungs-Impulse” in Gang. Zumindest empfinde ich es für mich so. 😉

* * *  

Wenn du magst empfange ich sehr gerne eine persönliche Seelen-Botschaft nur für dich:

klicke einfach hier –> Deine persönliche Seelen-Botschaft

 

 

 

Trage dich ein für meinen gratis Newsletter!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Seite teilenPin on Pinterest6Share on Google+0Share on Facebook9Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone